Herzlich willkommen an der Otfried Preußler-Schule
Grund- und Oberschule in Großbeeren
​​Brandenburg, Landkreis Teltow-Fläming
 

Hausordnung

Haus- und Schulordnung der Otfried-Preußler-Schule

 

Die vorliegende Fassung der Haus- und Schulordnung wurde am 10.09.2020 von den Mitgliedern der Schulkonferenz beschlossen.

 

 

I. Vorwort

Für das Zusammenleben –und arbeiten an unserer Schule gelten folgende oberste Grundsätze:

 

Handlungen Einzelner finden dort ihre Grenzen, wo sie die Rechte und die Interessen anderer einschränken.

 

Alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft (Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter):

 

  • respektieren einander,
  • pflegen einen freundlichen Umgang miteinander und
  • übernehmen gemeinsame Verantwortung und fühlen sich zuständig für die Belange unserer Schule

 

Ia Regelungen während der Corona-Pandemie

 

1. Die in den Punkten III-V aufgeführten Regelungen werden durch die jeweils aktuell gültige Fassung des Hygieneplans der Schule ergänzt.

 

2. Widersprechen Regelungen der jeweils aktuell gültigen Fassung des Hygieneplans der Schule den in den Punkten III-V aufgeführten Regelungen dieser Hausordnung, so haben die Regelungen der jeweils aktuell gültigen Fassung des Hygieneplans der Schule Vorrang vor den in den Punkten III-V aufgeführten Regelungen dieser Hausordnung.

 

3. Änderungen des Hygieneplans der Schule unterliegen nicht der Zustimmungspflicht der schulischen Mitwirkungsgremien. Die Zustimmung des Lehrerrats soll eingeholt werden.

 

4. Der Punkt Ia tritt automatisch mit der offiziellen Beendigung der Corona-Pandemie außer Kraft.

 

II. Pflichten

 

a) Lehrerpflichten

Aufgaben und Pflichten der Lehrkräfte unserer Schule ergeben sich aus ihren erzieherischen, unterrichtlichen und verwaltungstechnischen Aufgaben. Die Lehrerinnen und Lehrer sind wie alle anderen Mitglieder der Schulgemeinschaft an Gremienbeschlüsse gebunden.

 

b) Schülerpflichten

Aufgaben und Pflichten der Schülerinnen und Schüler sind im Brandenburgischen Schulgesetz u.a. wie folgt beschrieben:

„Die Schülerinnen und Schüler sind insbesondere verpflichtet, regelmäßig am Unterricht und an sonstigen für verbindlich erklärten Schulveranstaltungen teilzunehmen sowie die für verbindlich erklärten Arbeiten und Hausaufgaben anzufertigen. (…) Sie müssen Vorgaben, die dazu bestimmt sind, das Bildungs- und Erziehungsziel der Schule zu erreichen und die Ordnung in der Schule zu gewährleisten, einhalten.“ (§ 44, Absatz 3)

 

 

III. Allgemeine Verhaltensregeln

 

1. Alle Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler übernehmen gemeinsam Verantwortung für Sauberkeit und Ordnung in der Schule, sowie für einen angemessenen Umgang mit dem Inventar.

 

2. Der Umgangston untereinander und Erwachsenen gegenüber ist höflich und  freundlich. Schimpfwörter werden nicht benutzt.

 

3. Das Mitbringen von Waffen sowie das Anwenden von physischer und psychischer Gewalt jeglicher Art sind verboten.

 

4. Die Benutzung von Handys und Kopfhörern, Smartwatches (Uhren, mit denen kommuniziert oder eine Internetverbindung hergestellt werden kann) sowie anderer elektronischer Geräte im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ist den Schülerinnen und Schülern verboten. Geräte gelten als benutzt, wenn sie in der Hand gehalten werden bzw. sich die Kopfhörer in den Ohren befinden oder sich die Smartwatch am Arm befindet. Handys und Kopfhörer, Smartwatches sowie andere elektronische Geräte dürfen im Klassenraum weder akustisch noch visuell in Erscheinung treten. Die Anordnung zum Ablegen einer elektronischen Uhr kann durch eine Lehrkraft auch erfolgen, wenn die Uhr nur den Anschein einer Smartwatch hat. Abweichend von Satz 1 dürfen Schülerinnen und Schüler der Sek-I Handys und Kopfhörer sowie Smartwatches während der Hofpausen auf ihrem Hofgelände benutzen.

 

4a) Das Mitbringen in die Schule von Wertgegenständen, insbesondere auch von Handys und Smartwatches erfolgt auf eigenes Risiko. Durch die Inverwahrungnahme von Wertgegenständen durch Lehrkräfte zum Beispiel während des Sportunterrichts oder während Prüfungen übernimmt die Lehrkraft keine Verantwortung für Beschädigungen oder Verlust der abgegebenen Wertsachen.

 

5. Fremdenfeindliche, rassistische und in irgendeiner Weise diskriminierende Äußerungen sind zu unterlassen. Das Tragen oder Zeigen fremdenfeindlicher, rassistischer und in irgendeiner Weise diskriminierender Zeichen oder Symbole ist verboten und hat juristische Konsequenzen.

 

6. Das Benutzen aller Spielplätze ist nur unter Aufsicht erlaubt.

 

7. Alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft sind verpflichtet auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu achten. Dies gilt insbesondere für den Konsum von Zigaretten und anderer Drogen. Das Rauchen ist den Schülern im Aufsichtsbereich der Schule grundsätzlich nicht gestattet.

 

8. Roller, Skateboards und ähnliche Fortbewegungsmittel dürfen nicht mit ins Schulhaus gebracht werden. Sie sind wie Fahrräder an den dafür vorgesehenen Stellen im Außengelände durch geeignete Maßnahmen eigenverantwortlich zu sichern.

 

9. Das Mitführen und der Konsum von Energydrinks sind auf dem gesamten Schulgelände und während der Teilnahme an schulischen Veranstaltungen untersagt.

 

10. Besucher unserer Schule melden sich im Sekretariat an.

 

IV. Verhalten im Unterricht

 

1. Die Unterrichtsstunde wird durch das Klingeln eröffnet und durch die Lehrkraft beendet.

 

2. Vor Beginn der Stunde werden Kleidungsstücke, die üblicherweise nicht in geschlossenen Räumen getragen werden (zum Beispiel Jacken, Mäntel, Mützen, Handschuhe) an den dafür vorgesehenen Garderobenleisten angehängt. Kopfbedeckungen sind in Unterrichtsräumen abzunehmen, Speisen und Getränke vom Tisch zu räumen.

 

3. Die Einnahme von Speisen und Getränken, das Kauen von Kaugummis und das Lutschen von Bonbons, sind in der Regel nicht erlaubt.

 

4. Vor Beginn der Stunde packen die Schüler die nötigen Unterrichtsmaterialien aus. Jeder Schüler hat für die Vollständigkeit seiner Unterrichtsmaterialien zu sorgen.

 

5. Abweichend von Pkt III/4. kann die Benutzung der dort aufgeführten Geräte von der Lehrkraft ausdrücklich erlaubt werden, wenn diese während einer Unterrichtsphase als Unterrichtsmedien benutzt werden sollen. Pkt. III. 4a bleibt hiervon unberührt

 

6. Bei Verstoß gegen die Hausordnungspunkte Pkt III/4. oder  IV/5. werden die Geräte eingezogen.

 

7. Toilettengänge finden in der Regel nicht während des Unterrichts statt.

 

 

V. Verhalten in den Pausen

 

1. In den großen Pausen verlassen alle Schüler umgehend das Schulgebäude und halten sich bis zum Pausenende auf dem für sie vorgesehenen Pausenhof auf. Am Pausenende gehen alle Schüler sofort in ihre Unterrichtsräume.

 

2. Die Pausenhof- und Sportplatznutzung erfolgt entsprechend der mit den Schülerinnen- und Schülersprechern getroffenen Regelungen.

 

VI. Verhalten nach Unterrichtsende

 

1. Die Stühle werden auf die Tische gestellt, die Fenster und Türen verschlossen, die Sonnenjalousien eingefahren und der Raum ordentlich verlassen.

 

2. Nach Unterrichtsende ist das Schulgelände unverzüglich zu verlassen.

 

3. An den Haltestellen verhalten sich alle Schüler diszipliniert und so, dass niemand gefährdet wird.

 

VII. Verstöße

Ein Verstoß gegen die hier aufgeführten Verhaltensregeln zieht schulinterne Erziehungsmaßnahmen und bei besonders schweren Verstößen oder im Wiederholungsfall die im Schulgesetz festgelegten Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen nach § 63 und § 64 nach sich.

 

VIII. Unterrichtszeiten

 

Zeit

Inhalt

Ab 7:40

Einlass ins Schulgebäude

7:50-8:00

Freiwillige Ankommensphase, in der die Fachlehrer bereits in den Unterrichtsräumen sind

8:00-9:30

1. Unterrichtsblock

9:30-9:55

Hofpause

9:55-11:25

2. Unterrichtsblock

11:25-11:50

Hofpause

11:50-13:20

3. Unterrichtsblock

13:20-13:50

Hofpause

13:50-15:20

4. Unterrichtsblock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeit

Inhalt

8:00 bis 8:45

  1. Stunde

8:45 bis 9:30

  1. Stunde

9:30 bis 9:55

Hofpause

9:55 bis 10:40

  1. Stunde

10:40 bis 11:25

  1. Stunde

11:25 bis 11:50

Hofpause

11:50 bis 12:35

  1. Stunde

12:35 bis 13:20

  1. Stunde

13:20 bis 13:50

Hofpause

13:50 bis 14:35

  1. Stunde

 

Der morgendliche Einlass in das Schulhaus erfolgt ab 7:40 Uhr durch die Aufsicht führenden Lehrkräfte.